• Wir durften letzten Donnerstag, an einem herrlich lauem Sommerabend, das allseits bekannte Promenadenkonzert in Altmünster musikalisch gestalten. Mit allerlei Märschen, Polkas und modernen Stücken unterhielten wir die große Schar an Zuhörern und ernteten dafür viel Applaus. Ein wirklich gemütlicher Abend, ganz ohne Corona! 😉


  • Das Weisenblasen am Taferlklaussee am Fuße des Höllengebirges zwischen Neukirchen und Steinbach am Attersee hat schon lange Tradition. Seit über 20 Jahren treffen sich am 15. August Musikgruppen bzw. Quartette rund um den See um Weisen, Jodler und Volksweisen zum Besten zu geben. Das „Schauspiel“ lockt jedes Jahr einige Zuhörer an den Taferlklaussee und so waren euch heuer wieder viele unterwegs, um den idyllischen Klängen zu lauschen.


  • Befindet man sich am Abend an der Esplanade Altmünster wird der gegenüberliegende Traunstein von der untergehenden Sonne in herrlichstes Rot getaucht „Da Traunstoa‘ leucht‘“, sagen die Einheimischen. Genau zu dieser Zeit spielt jeden Dienstag ab 19:30 Uhr von Mitte Juni bis Ende August bei regenfreiem Wetter ein Bläserquartett schöne Waisen auf einer alten Holzzille direkt auf dem See. Man kann die Klänge unter den Kastanienbäumen (Nähe Musikpavillon) oder aber auch bei einem Gläschen in einer Strandbar genießen. Nach alter Tradition stellt jeder der 3 örtlichen Musikvereine abwechselnd diese Bläsergruppen: Musikverein Altmünster, Musikverein Neukirchen und Musikverein Reindlmühl – im Juli sind wir vom Musikverein Neukirchen am Zug!


  • Waaas? Das Neukirchner Dorffest 2021 darf stattfinden? Ja genau 😀 Die 3G-Regel machts möglich und so durften wir sowie das Jugendorchester am Ortsplatz Platz nehmen und einen gemütlichen Dämmerschoppen zum Besten geben. Ein gemütlich, warmer Sommerabend, den viele Neukirchner nutzten um dem Corona-Wahnsinn ein Mal etwas zu entgehen und etwas Normalität zu schnuppern. Herzlichen Dank an die Gemeinde Altmünster für die Organisation!


  • Unsere letzte Ausrückung – die Erstkommunion 2020!!! – fand am 27. September des Vorjahres statt und ein 3/4 Jahr später durften wir wiederum die Erstkommunionkinder beim ersten Empfang des Sakraments der heiligen Kommunion begleiten. Diese war heuer aufgrund der Coronamaßnahmen auf zwei Gruppen aufgeteilt und wir führten beide Festzüge zur Kirche an. Dabei kamen wir schon ordentlich ins Schwitzen, die Uniform musste einige Tropfen Schweiß auffangen. Dafür durften wir allerdings auch beim Gasthaus Kirchenwirt einige Erfrischungen sowie eine Jause zu uns nehmen – herzlichen Dank für die Einladung!