Requiem, 7. November 2021

Die alljährliche Messe für unsere verstorbenen Musiker war heuer insbesondere Franz Leitner gewidmet, welcher am 25. März 2021 von uns gegangen ist. Heuer spielten wir die sehr melodisch klingende „Cäcilia-Messe“ von Karl Derntl, als Abschluss gaben wir das „Te deum“ von Jan de Haan, eine sehr bewegende Variation von „Großer Gott wir loben dich“, zum Besten. Wir bedanken uns recht herzlich bei der Bevölkerung für den zahlreichen Messbesuch.

Ehrungen vom Blasmusikverband, 17. Oktober 2021

Letzten Sonntag ehrte der OÖ Blasmusikverband in der Trinkhalle Bad Ischl wieder viele Musiker, darunter auch verdiente Kollegen aus unseren Reihen:

Verdienstmedaille in Bronze: Paul Bruderhofer

Verdienstmedaille in Silber: Johann Leitner, Harald Nussbaumer, Manuel Leitner, Andreas Wildauer, Birgit Fröhlich

Verdienstkreuz in Silber: Josef Kranawetter

Verdienstkreuz in Gold: Gerhard Nussbaumer

Ehrenzeichen in Silber: Klaus Mühlegger

Ehrenzeichen in Gold: Paul Schitter

Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung von der Bürgerkapelle Bad Ischl. Wir gratulieren den Geehrten ganz herzlich!

Erntedank, 10. Oktober 2021

Eine Prämiere erlebten die Besucher der Erntedankfeier in der Pfarrkirchen Neukirchen. Eine aus 6 Jungmusikern unserer Musik gebildete neue Formation der „Neukirchner Blechhaufen“ umrahmte das Fest musikalisch und feierte damit seinen ersten öffentlichen Auftritt. Renate Mühlegger (Posaune), Daniela Wildauer (Tenorhorn), Paula Zopf (Horn), Sebastian Baumgartner (Flügelhorn), Stefan Nussbaumer (Flügelhorn) und Manuel Schmid (Schlagwerk) probten den ganzen Sommer und bereiteten sich gewissenhaft auf diese Feier vor.

Mit traditionellen Stücken, Stücken aus der Schubertmesse aber auch zwei modernen Nummern (The Rose u. You Raise Me Up) spannten sie einen breiten Bogen über Ihr Repertoire und ließen es ordentlich Klingen. Damit kann der Musikverein eine weitere „kleine Partie“ sein eigen nennen. Diese Gruppierungen spielen unterm Jahr viele kleinere kirchliche und weltliche Anlässe (Maiandachten, Geburtstagsfeiern, Begräbnisse, Firmenfeiern, Eröffnungen, …) und opfern neben Ihrem Engagement im großen Musikverein zusätzliche Stunden ihrer Freizeit für die Bevölkerung von Neukirchen.

Mit diesem Sonntag teilt sich dieser musikalische Mehraufwand auf 12 weitere Schultern auf und wir wünschen dem „Neukirchner Blechhaufen“ weiterhin viel Freude beim musikzieren in der „kleinen“ Gruppe. (Text von Andreas Wildauer)

Kirchgang der Vereine und FF-Frühschoppen, 12. September

Alljährlich findet im September der Kirchgang der ortsansässigen Vereine statt. Somit versammelten sich in den Morgenstunden die Goldhauben, die Prangerschützen, der Trachtenverein und der Kameradschaftsbund vor der Hauptschule um den Festzug zur Kirche mitzugestalten. Mit unserem Musikverein voran ging es dann zur Kirche, wo wir bei dem herrlichen Wetter die Festmesse im Freien gestalten konnten. Mit einer Kranzniederlegung des Kameradschaftsbundes beim Kriegerdenkmal wurde die Festmesse beendet und wir begleiteten die Vereine zum Kirchenwirt.

Während die Vereinsmitglieder zum Mittagstisch einkehrten, war für uns der musikalische Tag noch nicht zu Ende. Die FF Neukirchen veranstaltete auf Grund der Gesundheitssituation ein kleines, aber feines Depotfest, wo wir den Frühschoppen spielen durften. Unter anderem wurde ein neues Kommandofahrzeug angeschafft, das unser Pfarrer Josef Mascherbauer an diesem Tag feierlich einweihte.

Um 14.00 Uhr war dann auch für uns musikalisch Schluss. Herzlichen Dank der FF Neukirchen für die Verköstigung und für die gute Zusammenarbeit, da sie uns stets sicher Begleiten wenn wir auf „Neukirchner ́s Straßen“ unterwegs sind. (Bericht von Sandra Nussbaumer)

Musikausflug, 11. September

Mit einer “Fahrt ins Blaue“ wurden wir alle am Abreisetag von unseren Reiseleitern Horst & Petra um 8.00 Uhr zur Abfahrt gebeten. Während wir dann das Frühstück serviert bekamen, Knacker & Semmerl, erfuhren wir, dass unser erstes Reiseziel im Mühlviertel, genauer gesagt in Freistadt liegt. Die Freistädter Brauerei war für uns Musiker – als Bierkenner – das passende Ziel. Bei der Verkostung div. Biersorten erfuhren wir die interessante Entstehungsgeschichte der Brauerei die nach wie vor von einer Kommune, mit 147 Beteiligten, geführt wird. Im Anschluss fuhren wir zum Mittagessen in die Waldschenke die uns mit hervorragenden Speisen verköstigten.

Der Nachmittag kam dann für uns „Schnapsdrosseln“ und „Schleckermäuler“ ganz gelegen. Mit einem Besuch in der Lebzelterei Kastner in Bad Leonfelden lauschten wir der Firmengeschichte sowie die Kunst des Lebkuchen backens wurde uns näher gebracht. Mit einem selbst verzierten Lebkuchenherz kamen alle Schleckermäuler auf ihre Kosten und konnten sich im Firmenshop ordentlich mit div. Kastner Köstlichkeiten eindecken. Um auch die „Schnapsdrosseln“ zufrieden zu stellen besuchten wir „Hofbauer ́s Genussviertel“, puristische Edelbrände, unverkennbar aromatische Liköre und würzige Sprits ließen unsere Herzen höher Schlagen und waren ein wahrer Genuss. Auch unsere Whiskey- und „Tschin“ Liebhaber wurden bestens versorgt mit edlen Destillaten aus Hofbauers Schatzkammer. Auch hier wurde das ein oder andere edle Tröpfchen mit nach Hause genommen um vom Ausflug noch länger zu zerren.

Nach den drei besuchten Reisezielen ging es dann wieder Richtung Salzkammergut und für alle, für die der Tag noch zu kurz war, wartete das Depotfest der FF Neukirchen. Danke an die Organisatoren für den tollen Tag, mit Vorfreude blicken wir in die Zukunft und freuen uns wenn 2022 wieder ein Ausflug stattfinden wird. (Bericht von Sandra Nussbaumer)

Hochzeit Meli und Alex, 28. August

Endlich. Nach einem Jahr Wartezeit auf Grund der Pandemie durften wir am 28.08.21 die Hochzeit unserer Musikkollegen Meli & Alex mitfeiern. Nach einem verregneten Vormittag meinte es der Wettergott gut mit dem Brautpaar und den vielen Mitfeiernden und ließ nachmittags sogar ein wenig die Sonne durchblitzen. Mit einem musikalischen Empfang vor der Kirche begrüßten wir das Brautpaar bevor im Anschluss die Trauung in der Kirche stattfand. Bei einer sehr schön gestalteten Messe mit Bläsern und Sängerinnen konnten wir mit ihnen den besonderen Tag genießen. Auch Alex spielte für seine Meli ein extra arrangiertes Stück, sodass die Braut bestimmt kurz sprachlos war.

Eingeladen wurden wir im Anschluss in die Kitzmantelfabrik Vorchdorf, wo wir noch einige Stücke beim Gratulieren spielten, bevor wir dann das neu vermählte Brautpaar ordentlich feierten.

Mit dem passenden Spruch-

„Wenn zwei Herzen in einem Takt schlagen, sollen sie das ihr Leben lang tun“

wünschen wir dem frisch vermählten Paar nochmals alles Gute. (Text von Sandra Nussbaumer)

Frühschoppen Eberlgut, 21. August

Das Eberlgut in der Großalm war dieses Wochenende Schauplatz einer unglaublichen Geburtstagsfeier von Matthias Franz und Architekt Wolfgang Krebs. Es sah aus, wie der erste Neukirchner Kirtag – ein Bierzelt, ein Kettenkarussell, eine Schießbude und natürlich ein Hendlgriller. Alles was das Herz begehrt! 🙂 Wir wurden als eine von vier Musikkapellen gebeten, einen Frühschoppen zu spielen und so marschierten wir am Samstag, den 21. August im Eberlgut ein und gaben anschließend im Bierzelt traditionelle Blasmusik zum Besten. Auch unser Trachtenverein hatte mehrere Auftritte zu absolvieren und es gab sogar Salutschüsse eines Bürgerkorps für die Geburtstagskinder.

Wir dürfen uns bei Matthias Franz und Wolfgang Krebs nochmals recht herzlich für die Einladung und die sehr gemütliche Feier bedanken und gratulieren zum runden Geburtstag!!

Promenadenkonzert, 19. Juli

Wir durften letzten Donnerstag, an einem herrlich lauem Sommerabend, das allseits bekannte Promenadenkonzert in Altmünster musikalisch gestalten. Mit allerlei Märschen, Polkas und modernen Stücken unterhielten wir die große Schar an Zuhörern und ernteten dafür viel Applaus. Ein wirklich gemütlicher Abend, ganz ohne Corona! 😉

Weisenblasen am Taferlklaussee, 15. August

Das Weisenblasen am Taferlklaussee am Fuße des Höllengebirges zwischen Neukirchen und Steinbach am Attersee hat schon lange Tradition. Seit über 20 Jahren treffen sich am 15. August Musikgruppen bzw. Quartette rund um den See um Weisen, Jodler und Volksweisen zum Besten zu geben. Das „Schauspiel“ lockt jedes Jahr einige Zuhörer an den Taferlklaussee und so waren euch heuer wieder viele unterwegs, um den idyllischen Klängen zu lauschen.