Stephaniekonzert des Jugendorchesters, 26. Dezember

Jugend Jugend Jugend Jugend JugendDas bereits zur Gewohnheit gewordene Stephaniekonzert unseres Jugendorchester war wieder sehr gut besucht, vielen Dank dafür! Neben unseren Jungmusikern wirkten auch die Blockflötenschüler, junge Querflötenschülerinnen sowie die Kinder der Volksschule Neukirchen mit. Besonders zu erwähnen sind die Solisten: Manuel Schmid als „Little Drummer Boy“ – er hat uns den Trommelrhythmus perfekt geschlagen sowie Eva Leidingers Gesangssole bei „Go tell it on the mountain“. Im Rahmen des Konzertes wurden auch die Junior-Leistungsabzeichen an Renate Mühlegger auf der Querflöte sowie Laura Almhofer auf der Klarninette verliehen (leider nicht anwesend Susanne Strauß). Einen herzlichen Dank an all die engagierten Mitwirkenden allen voran an Sepp Moser!

40 Jahre Weihnachtsblasen

40 Jahre WB 40 Jahre WB 40 Jahre WB 40 Jahre WB 40 Jahre WB 40 Jahre WBAufgrund einer Idee des damaligen Obmanns Heinz Derflinger ging der Musikverein Neukirchen am 22. Dezember 1974 erstmals Weihnachtsblasen. Es machten sich drei Gruppen auf den Weg durch die Ortsteile um Weihnachtslieder vorzutragen sowie die besten Wünsche zum Christfest und für das neue Jahr zu übermitteln. Aus der Chronik ist zu entnehmen dass die Musiker überall sehr gut aufgenommen und bewirtet wurden und dass es sich um einen herrlichen aber sehr kalten Wintertag handelte.

Zum 40-jährigen Jubiläum feierten wir mit den Neukirchner Einwohner eine besinnliche Stunde vor der Kalvarienbergkirche. Von den Volksschulkindern wurde ein Hirtenspiel dargeboten einige Musikgruppen sorgten von Nah und Fern für weihnachtliche Stimmung. Über den zahlreichen Besuch der Neukirchen haben wir uns sehr gefreut, vielen Dank dafür!

Ein großes Danke dürfen wir auch wieder für das vergangene Weihnachtsblasen-Wochenende aussprechen wo wir mit 12 Gruppen in ganz Neukirchen und Umgebung unterwegs waren. Vielen Dank für die zahlreichen Bewirtungen und die vielen Geldspenden die wir fürs nächste Jahr wieder sehr gut brauchen können!

Wir wünschen allen Freunden und Gönnern des Musikvereins frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

 

 

 

Schützenheimabend, 22. November

Schützenabend Schützenabend Schützenabend Schützenabend

 

 

 

Zum Fixpunkt  zählt bereits unser jährlicher Besuch bei unseren Vereinsnachbarn den Schützen. Dies verbinden wir immer mit der Sparvereinsauszahlung des Musikvereins. Auch heuer wurden wir wieder bestens versorgt mit einem  „Bratl in der Rein“ vom Spitzenkoch Hahn Herbert. Er und sein Team sind immer äußerst bemüht uns zu versorgen, damit wir einen lustigen (Geldertragenden) Schießabend haben. Nach dem Essen versuchten wir alle unser Glück beim Schießen. Unsere drei bestplatzierten Damen waren Melanie, Magdalena und Sylvia. Bei den Herren gab es gleich vier unter den ersten drei, diese Ränge gingen an Toni, Franky, Karli und Wüdi.  Während die einen ihr Glück  bei einem Treffer ins Schwarze versuchten durften die anderen das hart ersparte Geld entgegen nehmen. Auch hier wurden wieder die besten drei Sparer mit einer kleinen Überraschung belohnt. Platz eine und zwei Teilen sich wie schon fast jährlich Harald und Sandra gefolgt von Barbara.

Somit hatten alle einen ertragreichen Abend bei unseren Nachbarn genossen und werden dies nächstes Jahr bestimmt wiederholen.

Konzertwertung, 8. November

Konzertwertung Konzertwertung KonzertwertungBereits zum zweiten Mal bestritten wir die Konzertwertung in der Leistungsstufe D. Mit dem Selbstwahlstück „Alpina Saga“ von Thomas Doss und dem Pflichtstück „White Tower“ von Otto Schwarz (1. und 2. Satz) stellten wir uns den Wertungsrichtern. Für uns war die Probenarbeit zwar sehr intensiv und nervenaufreiben (vor allem White Tower), sie hat uns aber musikalisch sehr weit nach vorne gebracht. Von den Wertungsrichtern wurden uns 112,4 Punkte verliehen, wir Musiker sind damit sehr zufrieden!

Allerseelenmesse, 2. November

Allerseelen Allerseelen AllerseelenFür uns ist die Allerseelenmesse bereits zur Gewohnheit geworden und auch bei den Neukirchner Einwohnern, denn jedes Jahr werden auch unsere Zuhörer mehr. Heuer gestalteten wir die Messe mit der „Missa St. Florian“ von Fritz Neuböck bei der wir vom Jugendchor gesanglich unterstützt wurden. Vielen Dank für euren Messebesuch!

 

 

 

Kirchenkreuzweihung, 19. Oktober

Kirchenkreuz Kirchenkreuz Kirchenkreuz KirchenkreuzWir durften an diesem herrlichen Herbsttag an einem Ereignis teilhaben der in die Geschichtsbücher unseres Ortes eingehen wird. Zwar ist noch nicht das gesamte Kirchendach fertiggestellt, der Turm ist aber bereits vollständig mit Holzschindeln bedeckt und so durfte das Kreuz wieder an seinen ursprünglichen Platz zurück. Nun wacht es wieder über unseren Ort und seine Einwohner.

 

Kirchgang der Vereine, 14. September

Kirchgang Kirchgang Kirchgang Kirchgang

 

 

 

Das Wetter am Sonntag, den 14.September passte leider wieder ins Bild des heurigen Sommers – es schüttete wie aus Kübeln! Trotz des ungemütlichen Wetters ließen sich der Schützenverein, der Trachtenverein, der Kameradschaftsbund und die Goldhauben ihren Kirchgang nicht vermießen und so marschierten alle mit Schirmen bewaffnet zur Kirche. Die Messe wurde von Andreas Kofler auf der Orgel und natürlich von uns musikalisch gestaltet!

Musikausflug Prag, 5. – 7. September

 

Prag Prag Prag Prag Prag

 

 

 

Am Freitag startete unser dreitätiger Musikausflug nach Prag mit der Abfahrt in Neukirchen. Mit einer angenehmen und lustigen Busfahrt kamen wir in den Abendstunden in unserem Hotel in Prag an. Von dort gings dann zu einem Folklore Abend wo wir auch unser Abendessen einnahmen und Bekanntschaft mit dem MV Nauders aus Tirol machten. Unsere Jungen machten im Anschluss das Prager Nachtleben unsicher, die Mittelschicht suchte sich das ein oder andere Beisl, und die Oldies liesen den Abend in der Hotelbar ausklingen.

Am Samstag genossen wir das gute Frühstück bevor wir um zehn Uhr mit einer Stadtführung in den Tag starteten die uns Prag näher brachte. Der Nachmittag konnte individuell gestaltet werden, wobei ein Teil in der Stadt blieben und die anderen sich das militärische Luftfahrtmuseum Kbely ansahen. Der Abendausklang bestand aus einer Moldauschifffahrt wo wir auch die beeindruckende Stadt Prag bei Nacht erlebten.

Am Sonntag starteten wir um zehn Uhr die Heimreise wobei wir noch einen Abstecher in Budweis und in der schönen Altstadt Krumau einplanten.

In den Abendstunden erreichten wir unsere Heimat und können auf einen schönen und lustigen Ausflug zurückblicken. Unser Dank gilt Krana Sepp und Schitter Paul die jedes Jahr unsere Ausflüge organisieren.